Home

Herzlich Willkommen bei der Norddeutschen Arbeitsgemeinschaft Psychodynamische Psychiatrie e.V.

Wir sind eine Gruppe von Mitarbeitenden aus psychiatrischen Kliniken und außerklinischen psychosozialen Diensten, aus der psychiatrisch/psychotherapeutischen Aus- und Weiterbildung sowie von Psychoanalytikern und Psychotherapeuten in freier Praxis. Unser Ziel ist die Förderung und Weiterentwicklung psychodynamisch psychoanalytischer Konzepte und ihre Verbreitung in psychiatrischen Arbeitsfeldern. Dazu gehört die Beschäftigung mit der Entwicklung der Psychoanalyse wie mit der gegenwärtigen Psychiatrie. Dazu gehören auch die Beiträge der verschiedenen Berufsgruppen mit ihren jeweils spezifischen Blickwinkeln und deren Integration in gemeinsame Teamkonzepte. Neben dem Vorstand findet die Arbeit in den Fachausschüssen statt. Wir veranstalten regelmäßige öffentliche und vereinsinterne Tagungen und organisieren Fortbildungsangebote.

Aktuell: Psychodynamik im Lockdown

Liebe Kolleginnen und liebe Kollegen, liebe Interessierte! 

Im Rahmen unserer vierteiligen Online Veranstaltung „Psychodynamik im Lockdown“ möchte die NAPP – Norddeutsche Arbeitsgemeinschaft psychodynamische Psychiatrie e.V. –  Sie herzlich zu unserer zweiten Veranstaltung „Psychodynamik im Lockdown – in der psychiatrischen Klinik“ am 16. Oktober von 18.00-20.00 einladen. Eine genauere Beschreibung zum Inhalt und zu den Vortragenden finden Sie weiter unten. Nach dem Vortrag gibt es die Möglichkeit die vorgestellte Thematik vielfältig zu diskutieren. Die Teilnahme ist kostenfrei (wir freuen uns über Spenden).

Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen möchten, erfolgt die Anmeldung über eine E-Mail an unsere Geschäftsstelle (napp-info@posteo.de). Am Vorabend der Veranstaltung erhalten Sie einen Zoom-Link, mit dem Sie sich dann einloggen können. Verwenden Sie die Zoom-Software zum ersten Mal, wird diese mit Ihrer Einwilligung erst einmal auf das Gerät (Computer, I-Pad, Mobiltelefon) heruntergeladen. 

Psychodynamik im Lockdown – in der psychiatrischen Klinik, 
online: 16.10.2020, 18.00-20.00 Uhr

Die Corona-Pandemie hat gravierende Auswirkungen auf die stationäre psychiatrische Behandlungssituation. Die Mitglieder der psychiatrischen Teams sind durch die Bedrohung ihrer eigenen Gesundheit und die ihrer Familienangehörigen in ihrer therapeutischen Funktion als haltende und schutzgebende Beziehungspartner massiv beeinträchtigt. Besuche von Angehörigen und Belastungserprobungen in die häusliche Umgebung sind nicht oder nur noch eingeschränkt möglich, so dass sich auch die nicht untergebrachten Patient*innen in ihren Freiheiten begrenzt erleben. Was dies alles für die Arbeit des psychodynamisch orientierten multiprofessionellen Teams bedeutet, soll in den Beiträgen und der Diskussion der drei Teilnehmenden ausgelotet werden.

Tareq Dinzad, Fachkrankenpfleger für Psychiatrie, langjährige Tätigkeit auf der geschlossenen Kriseninterventionsstation der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des AMEOS-Klinikums Neustadt
Dr. med. Claas Happach, Facharzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychosomatische Medizin, Psychoanalytiker (DPG), Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf
Prof. Dr. sc. mus. Gitta Strehlow, Musiktherapeutin in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Agaplesion Bethesda Krankenhaus Bergedorf und Professorin am Institut für Musiktherapie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Spenden unter: NAPP e.V.
Postbank: IBAN: DE51 2001 0020 0560 9242 07, BLZ: PBNKDEFF


Supervisionstage 2020 am 25.1., 20.6. und 24.10. jeweils von 10.00 – 16.00 Uhr

Die NAPP-Supervisionstage unter der Leitung von Herrn Dr. Theo Piegler sind ein kontinuierliches Forum der Begegnung und Fortbildung von NAPP-Mitgliedern. „Neue“ sind willkommen!

Jeder Teilnehmende entscheidet sich für jede Veranstaltung neu.
Es besteht keine Verpflichtung über diesen einen Tag hinaus.

Anmeldung bitte in der NAPP-Geschäftsstelle