Doppeldiagnosen - Zusammenhänge, psychodynamische Zugänge, Behandlungsgrundsätze

13. September 2018 - 9:30 - 16:30

Referent: Dipl.-Psych. Jan Christian Wendt-Ahlenstorf
Eine Veranstaltung im Rahmen des Fortbildungsverbundes der DGSP

Das Zusammentreffen einer schweren psychischen Störung mit einer Suchtproblematik stellt Mitarbeiterinnen, Einrichtungen, aber auch die Hilfesysteme fast immer vor große Herausforderungen.
In der Fortbildung werden zunächst die Störungsbilder (insbes. Psychosen) in ihren Kernsymptomen erläutert und Zusammenhänge mit Substanzmissbrauch bzw. -abhängigkeit nachvollziehbar gemacht.
Psychodynamische Überlegungen zur "Sucht" erweitern und vertiefen zugleich den Verstehenshorizont. Abschließend werden einige Behandlungsgrundsätze vorgestellt und diskutiert.